Umschuldung eines Kredites

Umschuldung KreditIm Finanzbereich, speziell im Bereich Finanzierungen und Kredite, wird häufiger auch von einer Umschuldung als eine mögliche Maßnahme gesprochen. Nicht zu verwechseln ist die Umschuldung übrigens mit einer Überschuldung. Die Umschuldung als solche tritt in der Praxis vorwiegend in drei möglichen Situationen auf und stellt nicht selten eine sehr sinnvolle Maßnahme dar, um die eigenen Verbindlichkeiten zu ordnen oder um Ausgaben in Form von Zinszahlungen zu reduzieren. Generell wird bei einer Umschuldungsmaßnahme stets eine Veränderung bezüglich bestehender Kredite vorgenommen und es wird zudem fast immer ein neuer Kredit aufgenommen.

Die Umschuldung eines Dispositionskredites


Viel zu selten wird die Umschuldung im Bereich eines beanspruchten Dispositionskredites genutzt, obwohl der Kreditnehmer bzw. Kontoinhaber gerade dort eine größere Summe an Zinsen einsparen könnte. Das Einsparpotential resultiert daraus, dass zum einen viele Kontoinhaber den teuren Dispositionskredit über Jahre hinweg nutzen, und zum anderen der Dispokredit teilweise um einige Prozentpunkte teurer ist als ein Ratenkredit. Vom Prinzip her ist der Dispositionskredit dafür gedacht, dass man auf dem Girokonto einen gewissen Verfügungsrahmen hat, um kurzfristig auftretende Ausgaben damit bewerkstelligen zu können. Es geht also im Grunde um vorübergehende Engpässe der Liquidität. In der Praxis schöpfen jedoch nicht wenige Kontoinhaber den Dispokredit-Rahmen über Jahre hinweg aus, und das zu einem Sollzinssatz zwischen 12 und 14 Prozent. Zudem werden die in Anspruch genommenen Summen auch selten auf eigene Initiative hin reduziert und Schulden abgebaut, weil beim Dispokredit keine festen Rückzahlungstermine bestehen. Unter den genannten Voraussetzungen wäre eine Umschuldung in einen Ratenkredit eine sehr sinnvolle Maßnahme, denn hier würde der Kunde nur einen Zinssatz zwischen sechs und neun Prozent zahlen. Ferner hätte die Umschuldung des positiven Nebeneffekt, dass die Schulden nach und nach automatisch abgebaut würden.

Die Umschuldung von Hypothekendarlehen

In der Sparte Immobilienkredit (Hypothekendarlehen) ist eine Umschuldung in bestimmten Abständen im Grunde völlig „normal“. Immer wenn eine Zinsfestschreibung abgelaufen ist, muss der Kreditnehmer ein Hypothekendarlehen verlängern oder ein neues Darlehen bei einer anderen Bank aufnehmen. Dabei handelt es sich dann ebenfalls um eine Umschuldung. Neben dieser planmäßigen Umschuldung gibt es im Bereich der Immobilienkredite aber auch noch eine außerplanmäßige Umschuldung, die bereits vor dem Ablauf der aktuellen Zinsbindungsfrist vorgenommen wird. In diesem Fall kündigt der Kreditnehmer das laufende Immobiliendarlehen, meistens aus dem Grund, dass die Zinsen aktuell deutlich geringer sind als der Zinssatz, der momentan im Rahmen des laufenden Darlehens zu zahlen ist. Dieser Umschuldung muss die Bank jedoch zustimmen, was meistens auch unter Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich ist. Eine solche vorzeitige Umschuldung, zum Beispiel durch die Nutzung eines Forward Darlehens, ist nicht immer sinnvoll, sondern nur dann, wenn die Zinsersparnis größer ist als die Vorfälligkeitsentschädigung, welche der Kreditnehmer zu zahlen hat.

Die Umschuldung bei Ratenkrediten und Ratenzahlungsvereinbarungen

Während bei der Umschuldung von Dispositionskrediten und Immobilienkrediten vor allem die Kostenersparnis im Vordergrund steht, nutzen viele Verbraucher die Umschuldung bei Ratenkrediten vor allem deshalb, um ihre Verbindlichkeiten zu „ordnen“. Nicht selten hat man mehrere Ratenkredite und/oder Ratenzahlungsvereinbarung gleichzeitig zu bedienen, sodass mitunter der Überblick über die gesamten Verbindlichkeiten verloren geht. Durch die Umschuldung kann in diesen Fällen zum Beispiel ein neuer Ratenkredit aufgenommen werden, sodass man mit dieser Darlehenssumme dann alle bestehende Ratenkredite und Ratenzahlungsvereinbarungen vorzeitig ablöst. Im Folgenden wird dann monatlich nur noch eine Kreditrate abgebucht, was von der Übersicht her natürlich deutlich vorteilhafter als zuvor ist.

 

Schreibe einen Kommentar